Endlich: Es gibt einen Anlass!

Na bitte. Geht doch. Endlich! Es gibt »Anlass zu der Annahme, dass beide in naher Zukunft einen Anschlag geplant hatten« [Oberstaatsanwalt Fred Apostel, Quelle]. Und deswegen bleiben die jetzt erstmal hinter Gittern.

Super! So wollen wir das sehen!

Okay, mit den Prinzipien des Rechtsstaats ist das nicht vereinbar — aber wen stört das schon? Außer die paar linksextremen Spinner da, niemanden. Außerdem sind Beweise doch eh viel zu überbewertet. Wozu brauchen wir schon Beweise? Ja, na und, dann war in der Wohnung bei beiden Verdächtigen halt nichts zu finden, was auf einen Terroranschlag hindeutet. Die wollten das ja trotzdem machen. Das ist ja deren Religion. (Diese ganzen Muslime und Islamistinnen gehören sowieso alle weggesperrt, oder besser: abgeschoben!)

Und, was wir an der ganzen Sache auch erkennen: Wir brauchen dringend bessere Anti-Terror-Gesetze. Weil: Gar nicht vorzustellen, wenn die Beiden wirklich einen Anschlag hätten machen wollen. Ob das dem BKA dann aufgefallen wäre? Ich meine, rein theoretisch gibt es ja da noch den BND und den Verfassungsschutz, die sich sowieso an keine Gesetze halten… aber auf die würde ich mich auch nicht verlassen wollen.

Mit der Online-Durchsuchung von privaten Rechnern hätte hier viel effektiver vorgegangen werden können: Denn, wenn eine Online-Durchsuchung möglich ist, impliziert das ja automatisch, dass die Beiden Internet zu Hause haben. Und ins Internet gehen nur Terroristen und Kinderschänder. Und da das ja sowieso solche Muslime sind, können die nur Terroristen sein. Was sonst?

(Ja, das musste ich jetzt nochmal losweren, bevor ich ohne Internet bin. Aber jetzt wirklich Funkstille hier…)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.